Neues Buch von Robert Hofrichter zum Thema "Das Mittelmeer und der liebe Gott"

In den letzten Wochen und Monaten hörte man viel von „Das Mittelmeer – Geschichte und Zukunft eines ökologisch sensiblen Raums“. Immerhin ist das lange erwartete Buch ein mehr als 1200 Seiten starkes Standardwerk der Mittelmeerkunde in seiner Aktualität zu Fragen der Umwelt einzigartig. Doch ist in den letzten 10 Monaten und bis zu einem gewissen Grad als "Kind der Corona-Krise" ein weiteres Buch entstanden, das kurz vor der Veröffentlichung steht:


Robert Hofrichter
Das Mittelmeer und der liebe Gott:
Vier Jahrtausende Kultur- und Religionsgeschichte: Wie Gottesvorstellungen unsere Welt veränderten



Ich gebe zu: Als Biologe lehne ich mich weit aus dem Fenster. Doch habe ich mich mein ganzes Erwachsenenleben lang mit diesen Themen befasst. Ich analysiere eine Geschichte voller Überraschungen und Widersprüche: die der Religionen. Meine Leserinnen und Leser lade ich ein, mit mir nachzuforschen, was unsere nahen und fernen aber auch jüngeren Vorfahren gedacht und geglaubt haben. Wir blättern wir in Heiligen Büchern, graben mit Archäologen im Wüstensand und suchen nach wahren Kernen in Mythen und Legenden. Wir suchen nach dem historischen Jesus und all den anderen Gestalten aus der Bibel.
Das neue Buch ist ein Streifzug durch die Geschichte der Religionen. Aller Religionen, nicht nur der drei monotheistischen, die sich Jerusalem teilen. Dennoch stehen diese drei im Mittelpunkt. Es ist eine Suche nach der historischen Wahrheit – ich gebe zu, ein äußerst ehrgeiziges Vorhaben. Wenn Sie und ich irgendwo unterschiedliche Meinungen haben, dann freue ich mich darauf, darüber respektvoll zu reden, zu diskutieren und neue Blickwinkel kennenzulernen. Ich hoffe, dass meine Leserinnen und Leser mit mir staunen können.


Das Motto des Buches:
Nescire quid ante quam natus sis acciderit, id est semper esse puerum.
Nicht zu wissen, was vor deiner Geburt geschehen ist, heißt immer ein Kind bleiben.
Cicero (106–43 v. Chr.)


Inhaltsverzeichnis:

Zum Geleit: Das Mittelmeer und was wir hier wollen


❏ Kein Buch für Professoren …


Über Neandertaler, eine steinzeitliche Flöte und das Glück,
alles erforschen zu können
Warum ich ein Buch über das Mittelmeer und den lieben Gott schreiben wollte


❏ Zwei Weltbilder im Vergleich: Macht es einen Unterschied?


Einleitende Episode Nr. 1
Das auserwählte Volk: Deinem Samen will ich dieses Land geben!


Einleitende Episode Nr. 2
Wie aus 20 Jüngern die größte Weltreligion der Geschichte wurde


Über den lieben Gott zu schreiben, ist heikel.
Sollte unsere Weltsicht im 21. Jahrhundert jener von nomadischen Hirten vor 4.000 Jahren gleichen?


❏ Moderne historische Forschung vs. alte Glaubensvorstellungen


Aufschreibung, Bewahrung und Überlieferung historischer Wahrheiten
Rede nicht über etwas, das du nicht genau kennst


❏ Minilexikon der Theologie


Das Mittelmeer: Warum ausgerechnet hier?
Warum Zivilisation und Religion am Mittelmeer so große Sprünge machen konnten


Homo credens: Wie sind die Religionen entstanden?
Wie unsere Ahnen begannen, Sinnfragen zu stellen


Abraham und die Verheißungen Gottes
Der Stammvater des Eingottglaubens


❏ Minilexikon der Judaistik


Israel: Das Volk Gottes formt sich
Eine Ethnie, ein Volk, eine Rasse oder eine Religion?


❏ Das Judentum und seine Beziehung zum Mittelmeer


Ein Wanderprediger aus Galiläa
Was wir über den historischen Jesus wissen


Der Pharisäer, der die Geschichte veränderte
Vom Saulus zum Paulus, vom Jesus zum Christus


Eine christliche Odyssee
Die Schiffsabenteuer des Apostels auf dem Mittelmeer


Du bist der Fels, auf dem ich meine Kirche baue
War Petrus jemals in Rom? und andere Apostelgeschichten


Das Judäo-Christentum: Jesus war kein Katholik
Schlechte Nachrichten für christliche Judenhasser


Viele Christentümer auf der Suche nach dem wahren Glauben
Über Jesus und den lieben Gott gab es immer schon viele Meinungen


Der unzuverlässige Markus und wie das Neue Testament entstand
Dreihundert Jahre nach Jesus nimmt die christliche Bibel Gestalt an


❏ Handschriften des Neuen Testaments: Wie viele haben wir?


Konstantin und der Triumph des Christentums
Wie aus Jesus von Nazareth Gott wurde und aus 12 Jüngern eine Weltreligion


Mohammed und der Schatten der Mondsichel
Eine neue Religion formt sich süd.stlich vom Mittelmeer


Der mittelalterliche Mediterran
Juden, Christen und Moslems auf dem Weg in die Neuzeit


❏ Die Almogávares: Eine Handvoll Spanier erobert Athen


Paulus in Epikurs Garten
In der Gegenwart, die Suche nach Glück


Anhang
❏ Jedes Wasser hat seine Quelle
Ich habe mir nichts aus den Fingern gesogen


Bibliographie
Über den Autor
Danksagung